Keine Nachversteuerung bei unentgeltlicher Übertragung auf eine Stiftung

Wird ein Mitunternehmeranteil auf eine Stiftung übertragen, ist dies weder eine Veräußerung im Sinne des § 34 a Abs. 6 Satz 1 Nr. 1 EStG (analog), noch eine Einbringung im Sinne des § 34 a Abs. 6 Satz 1 Nr. 2 EStG (analog), sodass etwaige begünstigte thesaurierte Gewinne nicht nachversteuert werden müssen.

27.01.2017 FG Münster

Karoline Spiegel, 17. Januar 2018